login

Please use more than 6 characters. Forgot your password? Click here to reset.

Passwort ändern

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Registrieren

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für die Registrierung bei Omron

Zum Abschluss der Erstellung Ihres Kontos wurde eine E-Mail an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Zurück zur Webseite

direkten Zugang erhalten

Bitte tragen Sie unten Ihre Daten ein, und erhalten Sie direkten Zugang zu den Inhalten dieser Seite

Text error notification

Text error notification

Checkbox error notification

Checkbox error notification

Es liegen zur Zeit technische Probleme vor. Ihre Übertragung war nicht erfolgreich. Entschuldigen Sie dies bitte und versuchen es später noch einmal. Details

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse

Sie haben nun Zugang zu Potenzialmaximierung durch Datenintegration

Eine Bestätigungs-E-Mail wurde an folgende E-Mail-Adresse gesendet:

Weiter zu Seite

Bitte oder direkten Zugang erhalten um dieses Dokument herunterzuladen

Potenzialmaximierung durch Datenintegration

Wie nahe liegt die Realisierung von „Industrie 4.0“? Eine futuristische, vollständig vernetzte Industriewelt nimmt bereits Gestalt an, und die Datenintegration ist dabei ein Schlüsselfaktor. Die Erfassung und Speicherung von Fertigungsdaten bietet zudem viele andere Vorteile – von der Messung der Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness, OEE) bis zur Unterstützung von OEMs bei der Erfüllung der zunehmenden gesetzlichen Anforderungen an die Berichterstattung. Dan Rossek liefert genauere Einblicke in die Vorteile und die Herausforderungen der Datenintegration zwischen Produktions- und Planungsebene.

Wie jedem Fertigungsleiter bekannt sein dürfte, verstärkt sich stetig das Bestreben von Herstellern, die Betriebseffizienz zu überwachen, um die Gewinne zu maximieren. Immer mehr Unternehmen möchten die OEE messen, um Engpässe und Schwächen im Fertigungsprozess aufzudecken. Derartige Berechnungen sind jedoch nur möglich, wenn ausreichend viele Daten aus dem gesamten Betriebsprozess erfasst und zuverlässig gespeichert werden.

„Die Detailgenauigkeit, die Geschwindigkeit der Erfassung und des Abrufs der Daten sowie die Anforderungen an die Datensicherheit werden in sensiblen Produktbereichen wie der Lebensmittel- und Pharmaindustrie weiter steigen.“ – Dan Rossek, Marketing Manager

Download des kompletten Artikels